Franziska Schneegans


  • Leistungsbereich: Technik
  • Status: Perspektivkader
  • Verein : Budo Arts Hansu Hannover e.V.
  • Verband : Niedersächsische Taekwondo Union (NTU)
Vorname
Franziska
Nachname
Schneegans
Geschlecht
Weiblich
Beruf
Sozialarbeiterin

Meine 5 größten Erfolge

Bronzemedaille auf der WM in Taipeh 2018

Europameistertitel, Vizeeuropameistertitel und Bronzemedaillengewinne auf den Euros 2015, 2017, 2019

Wann hast du mit Taekwondo angefangen und warum?

Ich habe im Alter von 8 Jahren zusammen mit meinem Bruder mit Taekwondo angefangen. Treibende Kraft war meine Mutter, die wollte, dass wir mit einer Sportart anfangen. Letztendlich ist Taekwondo ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Die Menschen, die mich dabei umgeben, sind zu meiner zweiten Familie geworden, die nicht mehr wegzudenken ist.

Was war dein emotionalster/schönster sportlicher Moment und wo hast du eine große Enttäuschung erlebt?

Emotionale Momente gab es in den letzten Jahren viele. Vor allem mit meinem Freestyle Team (Triumf, Steven, Ronja, Lukas und Shajan) hatte ich immer wieder Erlebnisse bei denen kein Auge trocken blieb. Mit Abstand am emotionalsten wurde es bei der Weltmeisterschaft 2018 in Taipeh. Wir starteten in der Mitte des Teilnehmerfeldes und konnten uns auf Rang 2 platzieren. Danach fanden wir uns mit dem deutschen Team auf der Tribüne wieder und hielten uns an den Händen fest bis letztendlich fest stand, dass wir mit der USA Punktgleich auf dem 3. Platz waren und mit einer Bronzemedaille nach Hause fahren durften. Ab diesem Moment flossen reichlich Tränen. Ein weiterer emotionaler Moment hat überhaupt nichts mit meiner eigenen sportlichen Leistung zu tun, sondern mit der Leistung und Entwicklung, die einer meiner Sportler durchlebt hat. Leon Pfaffl durfte 2019 zum ersten Mal für das deutsche Nachtionalteam an den Start gehen und erkämpfte sich gleich den Europameistertitel in der Klasse Paar Junioren und den Vizeeuropameistertitel in der Klasse Team Junioren. Diese Momente haben mich als Trainerin unheimlich stolz gemacht und mit Freude erfüllt, so dass wieder mal Tränen geflossen sind. Enttäuschungen erlebe ich immer dann, wenn ich das Trainierte bei Wettkämpfen nicht umsetzen konnte oder einen Fehler gemacht habe. Ich ärgere mich dann über mich selber, nehme es in mein Training mit und versuche es das nächste Mal besser zu machen.

Was würdest du mit 1Millionen Euro machen?

Ich sehe mich eine hübsche Wohnung oder ein Haus kaufen und danach fliege ich auf die Malediven.

Was ist dein sportliches Ziel?

Mein sportliches Ziel besteht darin mich immer weiterzuentwickeln und stetig besser zu werden. Zu welchen Erfolgen dies führen wird, wird sich zeigen.

Wen würdest du als dein Vorbild sehen und was zeichnet ihn/sie als Vorbild aus?

Über die Jahre hinweg gab es einige Sportler, die ich wegen ihrer sportlichen Erfolge bewundert habe. Seit ein paar Jahren begleiten mich Daniela Anke und Paul Knauthe in meinem Leben und sie inspirieren mich immer wieder zu einer besseren Version meiner selbst zu werden. Diese Fähigkeit macht sie für mich zu Vorbildern.

Sportliche Biographie

Beginn mit Taekwondo 1999

Mitglied im Kader Niedersachsens seit 2004

Mitglied im DTU-Bundeskader seit 2014

Landestrainerin des Kader Niedersachsens seit 2017

Erfolge

mehrfache Deutsche Meisterin

mehrfache Gewinnerin der German Open

Europameisterin 2015, 2017

Vizeeuropameisterin 2017

Bronzemedaillengewinnerin bei den Europameisterschaften 2017, 2019

Bronzemedaillengewinnerin bei der Weltmeisterschaft 2018

Bisherige Kader-Mitgliedschaften

Landeskader Niedersachsen seit 2004

DTU-Bundeskader seit 2014

Leistungssportbereich
Technik
Altersklasse
Senioren
Gewichtsklasse
Graduierungen
3. Dan
WM Medaillen
0   0   1
EM Medaillen
2   1   3
Verein
Budo Arts Hansu Hannover e.V.
Vereinstrainer
Paul Knauthe
Verband
Niedersächsische Taekwondo Union (NTU)
Entdecken Sie weitere Mitglieder