Die Weltelite trifft sich bei Grand Prix Finale in Fujairah

Die Weltelite trifft sich bei Grand Prix Finale in Fujairah

Vom 22.-23. November findet in Fujairah das Grand Prix Finale statt, zu dem nur die besten 16 Sportler der aktuellen olympischen Rangliste eingeladen werden. Das Turnier wird von der WT mit einem G8 Status eingestuft, das heißt, dass die Athleten die achtfachen Weltranglisten Punkte sammeln können. Ein Sieger bei dem Grand Prix Finale kann seinem Weltranglistenpunktekonto volle 80 Punkte gutschreiben. Aber auch die anderen Platzierungen bekommen wichtige Punkte für die Weltranglisten.

Vier unserer Athleten haben es in den erlesenen Kreis der besten 16 der Welt geschafft und wurden von der WT zum Grand Prix Finale eingeladen. Madeline Folgmann (-57Kg), Rabia Bachmann (-67Kg), Yanna Schneider (+67Kg) und Alexander Bachmann (+80Kg) vertreten die Deutschen Farben in den arabischen Emiraten. Am Sonntag ist das Team, unter der Leitung von Cheftrainer Herren Georg Streif, nach Fujairah gereist. Unterstützt wird er von dem Assistenztrainer Boris Winkler, sowie Physiotherapeut Wolfgang Berwanger, der sich um die medizinische Versorgung der Athleten kümmert. Eine wichtige Arbeit auf bzw. neben der Fläche wird auch wieder unser mitgereister Kampfrichter Abdullah Ünlübay leisten, der ebenfalls eine Einladung von der WT erhalten hat. 

Unsere Athleten werden in diesem ausgewählten Kreis der absoluten Weltelite nicht die Favoritenrolle einnehmen. Aber eines ist sicher: sie werden alle ihr bestes geben.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg, gute und verletzungsfreie Kämpfe und das notwendige Quäntchen Glück auf diesem hohen Niveau, den Favoriten entgegen zu halten.