WM - TAG 3: Ein erster Bericht

  •     


977 Sportlerinnen und Sportler aus 150 Nationen (+1 Flüchtlingsteam der WT) werden in den kommenden 5 Tagen um die insgesamt 64 Medaillen kämpfen. Wichtige Weltranglisten gibt es im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo bei diesem G-12 Turnier ebenfalls zu holen. Unser 13-Frau/Mann starkes Team geht mit Zuversicht und Teamgeist in die Wettkämpfe.

WM Tag 3 : WM-Halbzeit in Manchester

Zwei ereignisreiche Wettkampftage liegen bereits hinter der Deutschen Mannschaft und dem Betrauerteam. Eine Medaille blieb bislang aus. Die Erfahrungen vergangener Weltmeisterschaften sind aber Grund genug, den Blick weiter nach vorne zu richten. Auch in der Vergangenheit schaffte Deutschland oft erst am letzten Wettkampftag den Sprung aufs Podium. 

Die Zwischenbilanz nach drei Wettkampftagen hält sich aktuell für das deutsche Team in der Waage. 6 Kämpfe konnten die deutsche Mannschaft insgesamt gewinnen, ebensoviele gingen verloren. Eine Waage, die in den kommenden zwei Wettkampftagen hoffentlich kippen wird. 

Die Mittagspause hat unser Präsident Stefan Klawiter, gemeinsam mit dem Vize-Präsidenten Musa Cicek genutzt, die Mannschaft bei der WM-Halbzeit zu ermutigen, weiter an sich zu glauben und bis zum letzten Tag die Konzentration und Motivation aufrecht zu halten. Motivierende Eindrücke im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 richtete auch Andreas Hahn als Vertreter der Bundeswehr an die Sportler, der direkt aus Tokyo nach Manchester geflogen ist und über die olympischen Fortschritte in Tokyo berichten konnte.
Eugen Gerber, Verantwortlicher für unsere Sportart beim DOSB, begleitet unsere Mannschaft ebenfalls und begutachtet die Entwicklungen im Taekwondo hier in Machester. 
Ein geschlossenes Betreuerteam steht hinter den Sportlern und wünscht allen noch antretenden Athleten/innen bestmögliche Kämpfe.

Sportlich gab es am heutigen Tag viele positive Momente.

 

So konnte Ela Aydin ihre ersten beiden Kämpfe siegreich beenden. Im ersten Kampf ließ sie ihrer Gegnerin aus Ecuador keine Chance und siegte vorzeitig. Der zweite Kampf gegen die Russin Natalia Antipenki, amtierende Vizeeuropameisterin, entschied Ela nach drei harten Runden mit 17:12 Punkten für sich. Ein kämpferische Leistung, welche die junge Münchnerin auch im Achtelfinale gegen die amtierende Europameisterin Rukyie Yildirim aus der Türkei zeigte. Nach der zweiten Runde lag die Türkin fast schon uneinholbar mit 7 zu 18 Punkten in Führung. In einer wilden Aufholjagd setzte Ela Aydin ihre Gegnerin unter Druck, musste am Ende aber eine 18-zu-23-Punkte-Niederlage akzeptieren.

Martin Stach gewinnt bei seinen WM-Debüt in der Klasse -74Kg seinen ersten Kampf gegen Pak Lam Or aus Hongkong. Nach der regelären Kampfzeit von 3x2 Minuten zeigte das Scoreboard einen Punktestand von 11:11 Punkten. Ein Sieger musste somit in der vierten Runde ermittelt werden. Hier behielt Martin die Übersicht und siegte im Golden Point mit 2:1. 

Im zweiten Kampf stand der junge Swisttaler dem zweifachen Ozeanienmeister, sowie mehrfachen Grand Prix Teilnehmer Jack Marton gegenüber. Martin hielt den Kampf lange offen und setzte einige gute Treffer an der Weste, sowie am Kopf des Australiers. Ein ausgeglichener Kampf ging am Ende mit einem Punktestand von 9:6 zugunsten des Australiers aus. 

Der Berliner Kasra Mehdipournejad, der für das Flüchtlingsteam der WT bei dieser Weltmeisterschaft startete, verlor am heutigen Wettkampftag äußerst unglücklich im Sudden Death seinen ersten Kampf in der Gewichtsklasse -74Kg. Dennoch wird ihm dieser Tag sicherlich in positiver Erinnerung bleiben. Der WT Präsident Dr. Choue lud Kasra nach seinem Kampf zu einem Mittagessen ein und überreichte ihm ein kleines Präsent - einen schwarzen Gürtel des Weltverbandes. Ebenfalls anwesend war auch unser Präsident Stefan Klawiter, sowie ein weiterer Sportler aus Belgien, der ebenfalls für das WT-Flüchtlingsteam startet. 

  

 


Am morgigen vierten Wettkampftag gehen vier motivierte deutsche Sportler auf die Fläche. Diese sind im einzelnen: 

  • Madeline Folgmann (-53Kg)
  • Celine Schmidt (-67Kg)
  • Jordanis Konstantinidis (-63Kg)
  • Tahir Gülec (-80Kg) 

Poollisten sind für Sie bereits Online auf unserer Startseite