Universiade Napoli 2019 - das Team fliegt los

  •     


Rund 130 studentische Spitzensportlerinnen und -sportler vertreten die deutschen Farben bei der 30. Sommer-Universiade vom 4. bis 14. Juli 2019 in Neapel. Die Universiade ist mit rund 8.000 Teilnehmenden aus über 150 Nationen die größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen.

Deutsche Taekwondo Mannschaft fliegt heute zur Universiade

 

Bei Universiaden können Studierende, die maximal 28 Jahre alt sind und von ihren nationalen Verbänden nominiert werden, starten. Unter den Universiade-Athletinnen und -Athleten finden sich sowohl studentische Nachwuchsleistungssportler als auch zahlreiche etablierte Hochleistungssportler. Insbesondere seit den letzten zehn Jahren kann ein enormer Leistungszuwachs in der Spitze beobachtet werden. Diese Entwicklung ist ein Indiz dafür, dass die Bedeutung der Universiaden für die Sportsysteme vieler Teilnehmerländer in analoger Weise gestiegen ist. Nicht selten ist die Teilnahme an einer Universiade für die Aktiven eine wichtige Station für die individuelle Leistungsentwicklung und eine aussagekräftige Standortbestimmung in vorolympischen Jahren.

Bei aller Hochklassigkeit des sportlichen Niveaus hat die Universiade ihr eigenes studentisches Flair behalten. Neben der "Medaillenjagd" steht die studentische Kommunikation über alle Nationen und Kulturen hinweg im Mittelpunkt. Die Verbindung von Spitzensport, kulturellen Impressionen und persönlichem Austausch macht das besondere Flair der Universiaden aus, das auch etablierte Sportstars immer wieder anzieht.

Größte Multisportveranstaltung nach Olympia

Die Universiade kann man als Olympische Spiele der Studierenden bezeichnen. Sie wird im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgetragen. In Taipeh 2017 waren rund 13.000 Teilnehmer aus 141 Nationen am Start. In Neapel werden es nun „nur“ etwa 8000 Sportlerinnen und Sportler aus 150 Ländern sein. Die geringere Teilnehmerzahl rührt daher, dass Neapel kurzfristig für Brasilia als Ausrichter eingesprungen ist (siehe oben). Nach den Olympischen Spielen ist die Universiade die größte Multisportveranstaltung der Welt.

Insgesamt gibt es 15 obligatorische Sportarten bei der Universiade: Leichtathletik, Basketball, Fechten, Fußball, Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Tischtennis, Judo, Volleyball, Taekwondo, Bogenschießen. Zusätzlich kann der Gastgeber noch drei optionale Sportarten anbieten.

Die Veranstaltung in Neapel ist die 30. Universiade. Alles begann 1959 in Turin. In Deutschland wurde die Universiade erst einmal ausgetragen: 1989 in Duisburg.

 

Das Taekwondo Team für Napoli 2019: 
(Mit Klick auf das Bild, vergrößert es sich)

 

               

 

 


 

Wertvolle Links für mehr Informationen:

Taekwondo-Zeitplan