Taekwondo-Elite startet in die zweite Jahreshälfte

  •     


Vom 05.-10. August trainierten an der Berthold-Brecht-Straße 1, am Bundesstützpunkt Nürnberg, Deutschlands besten Taekwondo Athleten an Kondition, Schnelligkeit und Kraft, um dem großen Ziel, einer Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 näher zu kommen.

Der Startschuss für Tokyo ist längst gefallen

Der Countdown zur Eröffnung der Olympischen Spiele am 24. Juli 2020 wurde in Tokyo genau ein Jahr vor den Spielen groß gefeiert. Vor den Deutschen Taekwondo Sportlern liegt noch ein langer und harter Weg, um bei dem größten Mega-Sportevent der Welt dabei sein zu können. Nach einer kurzen Sommerpause läutete die Nationalmannschaft nun im Bundesstützpunkt Nürnberg mit einem 6-tägigen Trainingslager die End-Phase der Olympiaqualifikation ein.

„Nach der Sommerpause muss ich nun erstmal wieder ins Training reinkommen. berichtete Sportsoldat Alexander Bachmann dem Bayerischen Rundfunk auf die Frage nach seinem aktuellen Trainingsstand. An zwei Tagen besuchte der Bayerische Rundfunk den Bundesstützpunkt und nutze die Gelgenheit, Trainingseindrücke unserer Spitzensportler einzufangen. Nachschauen können Sie den Beitrag unter folgenden Link

Zwei bis Drei Trainingseinheiten pro Tag planten Bundestrainer Georg Streif und Bundestrainerin Yeonji Kim ein, um die Sportler zurück in den Trainingsalltag zu führen. Georg Streif, Chef-Bundestrainer Herren, wertet diesen Lehrgang als Startsignal für die zweite Jahreshälfte. „Jedem muss nun bewusst sein, wie schnell die Zeit bis zur Qualifikation und den Olympischen Spielen vergehen kann. Wir haben schon lange mit der Vorbereitung angefangen und sind nun in der Endphase. Jeder muss bereit sein, alles für unseren großen Traum zu tun“.

Für die Top-Athleten des Olympiakaders gilt es bei den kommenden Turnieren noch die notwendigen Weltranglistenpunkte zu sammeln, damit sie am Stichtag 09. Dezember 2019 unter den Top-5 ihrer Gewichtsklasse sind. Nur dann winkt ein direkter Startplatz für die Olympischen Spiele in Tokyo. Gelingt dies nicht, bleibt die nicht weniger schwierige Qualifikation auf kontinentaler Ebene vom 24.-25 April in Mailand/Italien. Hier müssten unsere Athleten in ihrer olympischen Gewichtsklasse das Finale erreichen, um Deutschland in Tokyo vertreten zu können. 

Wie sich unsere Athleten für Tokyo qualifizieren können, lesen Sie hier.

Neben den Aushängeschildern der Deutschen Taekwondo Union, Weltmeister 2017 Alexander Bachmann und Weltmeister von 2013 Tahir Gülec, sowie der EM-Medaillengewinnerin 2018 Madeline Folgmann, nutzte auch die U-21-Mannschaft diese Maßnahme als Vorbereitung für die kommende U-21-Europameisterschaft (5.-8. September in Helsingborg/Schweden).“Erstmal steht die U-21-Europameisterschaft auf dem Programm und danach will ich fit ins neue Jahr starten“ berichtete Alema Hadzic aus Nürnberg, die gerade ihr Abitur bestanden hat, aber trotz des jungen Alters bereits zum festen Damen-Kader gehört. Olympia ist auch für die 18-jährige ein Ziel.

Ein bunter Mix von Deutschlands Taekwondo Elite zeigte in Nürnberg actionreiche Kämpfe auf der Fläche, schweißtreibende Trainingseinheiten im Kraftraum und intensive Trittkombinationen beim Pratzen-Training. Erfreulich, dass auch Kasra Mehdipournejad und Amir Hosseini der Einladung zum gemeinsamen Training gefolgt sind und sich mit der Nationalmannschaft auf die kommenden Turniere vorbereiteten. Beide Athleten kommen für einen Platz im Flüchtlingsteam bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in Frage. Im Juni 2020 soll das Flüchtings-Team benannt werden.

 


Weitere Termine der Nationalmannschaft finden Sie in unserer Terminübersicht!

Weitere Bilder vom Kaderlehrgang in Nürnberg finden Sie in unserer Bildergalerie!

 

Ein Dank an:

  • Hasim Celik, für die reibungslose Organisation (und den Blumen zu meinem Geburtstag)
  • Wolfgang Berwanger, für die medizinische Betreuung
  • Peter Bolz, für die tollen Fotos
  • Bayerischer Rundfunk, für die Berichterstattung in der aktuellen Stunde
  • Alex Arndt, für den Bericht im Stadtanzeiger der Nürnberger Nachrichten