Sichtungslehrgang im Bundesstützpunkt Nürnberg



Am vergangenen Wochenende, 17.-19. September, wurde im Bundesstützpunkt in Nürnberg fleißig trainiert. Nachwuchsbundestrainer Marco Scheiterbauer hatte zum NK2-Sichtungslehrgang eingeladen. Acht Sportlerinnen und acht Sportler sind der Einladung gefolgt, um die professionellen Trainingsbedingungen in Nürnberg zu nutzen. 

Neben zahlreichen Taekwondo-spezifischen Einheiten, wurden auch einige Theorie-Einheiten in den Räumlichkeiten abgehalten. Auf Initiative von Aktivensprecherin Yanna Schneider, besuchte Hansa Pohl von Athleten Deutschland den Sichtungslehrgang und informierte in einem Seminar über die Organisation „Athleten Deutschland“.

Sportpsychologe Werner Mickler führte die NK2-Athleten:innen in das Thema „Teamphilosophie“ ein. Gemeinsam entwarfen sie einen Leitfaden, um den Teamzusammenhalt weiter zu stärken.

Um das gemeinsame Videoanalyseprojekt weiter zu verbessern besuchten Klaus Haggenmüller, PD Dr. Daniel Link von der TU München und Steffen Lang, ebenfalls von der TU München, den Bundesstützpunkt. In einem konstruktiven Meeting konnten weitere Verbesserung bei der Wettkampfanalyse besprochen werden. Ein Dank an unseren Partner Athlyzer für die Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes. 

 

 

Hier ein paar Eindrücke aus Nürnberg: