Mitteilung des Technik-Teams



Das Technik-Team der DTU gibt bekannt, dass Bundestrainer Freestyle Lukas Stein sein Amt als Bundestrainer niederlegt. Zu seinen Beweggründen für diesen Schritt sagt Lukas:

 

„Nach reiflicher Überlegung habe ich entschlossen, mein Amt als Freestyle-Bundestrainer niederzulegen. Die anhaltenden Angriffe auf meine Person durch Kai Müller, nun auch in den sozialen und Printmedien, haben ein Ausmaß erreicht, das meine psychische Gesundheit so sehr beeinträchtigt, dass ich mich meinen Aufgaben als Bundestrainer nicht mehr unbelastet und frei widmen kann. Der zweite Grund ist, dass ich in den vielen Jahren, in denen das Nationalteam im Fokus meiner Aufmerksamkeit stand, andere Bereiche vernachlässigt habe. Ich möchte dort künftig mehr Kapazitäten investieren, um mich persönlich breiter aufzustellen. Die Arbeit mit dem Bundeskader und allen verantwortlichen Trainern und Trainerinnen sowie den Funktionären und Funktionärinnen war mir eine Freude und eine Ehre und wird mir immer in Erinnerung bleiben.“ 

 

Das Technik-Team bedauert diesen Schritt sehr und dankt Lukas für sein großartiges und unermüdliches Engagement und seine Leidenschaft, die Freestyle-Sportler und Sportlerinnen bestmöglich zu trainieren und nach vorne zu bringen. Er war der erste Bundestrainer, der exklusiv für Freestyle zuständig ist, und hat – als einer der erfolgreichsten Freestyler Deutschlands – seine Fachkompetenz und seine Erfahrungen mit ganzem Herzen eingebracht. Damit hat Lukas Meilensteine für die Fortentwicklung dieses Bereichs in Deutschland gesetzt. Wir wünschen Lukas alles erdenklich Gute und hoffen, dass er dem Freestyle und uns nicht ganz verloren geht.