! INFOS zum Coronavirus !



Informationen zu den G2-German Open 2020 in Hamburg

Aufgrund der aktuellen Situation um den Ausbruch des Coronavirus im Zusammenhang mit der Durchführung der G2-German Open 2020 in Hamburg steht die Deutsche Taekwondo Union e.V. seit Tagen im engen und regelmäßigen Austausch mit den zuständigen staatlichen Behörden und Institutionen. Nach Rücksprache mit den staatlichen Behörden bleibt festzustellen, dass von amtlicher Seite derzeit keine Auflagen bestehen. Diese werden ggf. auf Landes- bzw. Bundesebene vom Gesundheitsministerium festgelegt und sind dann auch bindend. Diese bestehen derzeit nicht, was sich aber theoretisch jederzeit ändern kann, aber derzeit noch nicht zu erwarten ist.

Es wurde auch die Länderliste der Teilnehmer/Innen überprüft und es konnte festgestellt werden, dass keine Athleten aus den vom Robert-Koch-Institut derzeit ausgewiesenen Risikogebieten China, Südkorea und Iran gemeldet sind. Es sind insgesamt 11 Athleten aus Italien am Start. Hier ist davon auszugehen, dass die italienischen Behörden mittlerweile ihrerseits Maßnahmen ergriffen haben, um potentielle Überträger des Virus zu identifizieren und unter Quarantäne zu stellen.

 

Nach aktuellem Stand werden die G2-German Open 2020 in Hamburg wie geplant, durchgeführt. Die Deutsche Taekwondo Union e.V. wird die aktuelle Situation und zukünftige Entwicklungen gemeinsam mit den staatlichen Behörden weiterhin kritisch beobachten.

 

Information about G2-German Open 2020 in Hamburg

 

Due to the current situation regarding the outbreak of the coronavirus (COVID-19) in respect of the organization of the G2-German Open 2020 in Hamburg, the German Taekwondo Federation has been in close and regular contact with the responsible state authorities and institutions for the last couple of days. After regular consultation with the state authorities, it remains to be determined that there are currently no official requirements issued by the state authorities. If necessary, these are determined at the state or federal level by the Ministry of Health and would be binding, if officially released. These do currently not exist, but this can theoretically change at any time, but is currently not to be expected.

The list of participating countries has also been screened and it has been identified that no athletes from the areas China, South Korea and Iran, as currently defined by the German Robert Koch Institute, were registered. There are totally 11 athletes registered from Italy. It can be assumed that the Italian authorities have now taken intensive measures to identify and quarantine persons as potential carriers of the virus.

 

According to the current information, the G2-German Open 2020 in Hamburg will take place as scheduled. The German Taekwondo Federation together with the state authorities will continue to critically monitor the current situation and further developments.