Hundertstel entscheiden an Tag 1 und Tag 2 der Poomsae WM



Nicht nur die Konkurrenz bei dieser WM im südkoreanischen Goyang zeigt einmal mehr ihre professionelle Klasse. Auch die imposante Eröffnungsfeier und die gesamte Hallenpräsentation setzt hohe Maßstäbe im Poomsae-Sport. Höchstspannung gab es auch auf der Fläche. Die Nerven des deutschen Teams wurden das ein oder andere Mal sehr strapaziert, da oft hundertstel in der Punktevergabe über das Weiterkommen der Sportlerinnen und Sportler entscheidend waren. 

 

Tag 1 der Poomsae-WM in Korea - und was für ein Tag! 

Zeitplanverschiebung, Opening Ceremony, alles war dabei, was das Adrenalin vervielfachen kann. 

Drei Klassen mit deutscher Beteiligung gingen heute an den Start. Dabei errang das Junioren-Paar mit Helena Silberhorn und Mian Fromm mit toller Leistung auf ihrer ersten WM Platz 9 und verpasste den Einzug ins Finale nur knapp. Das Team mit Pia Hoffmann, Ana Catalina Pohl und Helena Silberhorn (Junioren weiblich) zieht auf dem vielversprechenden 4. Platz in die finalen Duelle ein - zuerst gegen die USA. Auch das Team mit Emir Can Erdemir, Patrick Kuzenko und Leon Pfaffl (Male Under 30) hat den Einzug als 7. ins Finale gemeistert und startet im Duell gegen das Team aus Korea! 

 

Die beiden Finale werden morgen ausgetragen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin an Team Germany! 

 

Resümee Tag 2 der Poomsae-WM in Korea: 

 

Vivi Do, Cadets Female: Hat bei ihrer ersten WM alles in die Waagschale geworfen und super performt! Glückwunsch zur Halbfinaleteilnahme!

 

Patrick Kuzenko, Male Under 30: Hat sich im Duell gegen Costa Rica souverän und gewohnt dynamisch präsentiert, leider fehlte heute aber das notwendige Quäntchen Glück für die nächste Runde.

Emir Can Erdemir, Patrick Kuzenko, Leon Pfaffl, Team Under 30: Haben sich dem Duell mit dem späteren Weltmeister mutig der sich mutig gestellt haben! Glückwunsch zu Rang 5!

Pia Hoffmann, Ana Catalina Pohl, Helena Silberhorn, Team Juniors Female: mit starker Vorstellung ins Finale einzogen, dort leider knapp den USA unterlegen. Glückwunsch zu Platz 5!

Binh Duong, Tilman Gothner, Patrick Lebens, Team over 30: Als 4. souverän ins Finale eingezogen, dann nur knapp gegen die USA ausgeschieden – Platz 5.

Bärbel Reiner, Female Under 40: unterlag ihrer Kontrahentin aus Mexiko knapp und verpasste das Finale der besten 8. Glückwunsch zur guten Leistung!

Ana Catalina Pohl, Juniors Female: überzeugte mit Platz 4 in der Vorrunde, konnte sich im Halbfinale trotz sehr guter Leistung leider nicht durchsetzen und verpasste den Finaleinzug.

 

#

 

Fotos von BPT

Weitere Bilder finden Sie in unserer WM Bildergalerie: 

Bildergalerie