DTU Wissenschaftsrat – Ein Expertenteam für den Wissenstransfer in die Trainingspraxis



Mitte April fand unter der Leitung von Nachwuchsbundestrainer Marco Scheiterbauer und Leistungsdiagnostiker Dr. Oliver Heine ein initiales Online-Meeting des neu ins Leben gerufenen DTU Wissenschaftsrats statt.  Mit den Anwesenden Sportdirektor Holger Wunderlich, Sportpsychologe Werner Mickler, Athletiktrainer Anastasios Karamitros und Dataanalyst Klaus Haggenmüller wurden zunächst die Idee und die Ziele sowie die Zusammensetzung des Wissenschaftsrats diskutiert. 

Der Wissenschaftsrat soll ein Steuerungselement für trainingswissenschaftliche Anforderungen im Leistungssport und Service- und Anlaufstelle für DTU Trainer, Kaderathleten und Heimtrainer der Kaderathleten darstellen. Er setzt sich aus folgenden Experten zusammen:

Anastasios Karamitros - Athletiktrainer
Georg Streif – Bundestrainer Senioren
Holger Wunderlich - Sportdirektor
Klaus Haggenmüller - Dataanalyst
Marco Scheiterbauer - Bundestrainer Nachwuchs
Dr. Oliver Heine - Leistungsdiagnostiker
Werner Mickler - Psychologe

Die Experten sollen zukünftig sowohl den DTU Kader-Athleten als auch ihren Trainern bei aufkommenden Problemstellungen hinsichtlich der physischen und auch psychischen Leistungsfähigkeit mit Rat und Tat zur Seite stehen – sei es im Bereich der Athletik, der Ausdauerleistungsfähigkeit, der kognitiven Fähigkeiten oder anderen Aspekten, die auf der Wettkampffläche den entscheidenden Unterschied zwischen Sieg und Niederlage bedeuten können. Individuelle Probleme der Athleten können so gezielt angegangen werden, um das Leistungspotenzial in allen Bereichen voll auszuschöpfen.