DTU nominiert starkes Team für die 15th European Poomsae Championships in Portugal



26 Formenläuferinnen und Formenläufer werden für Deutschland bei den Technik-Europameisterschaften im November an den Start gehen. „Wir freuen uns sehr, ein leistungsstarkes Team ins Rennen um die Medaillen zu schicken“, so das Fazit von Vizepräsident Technik Rainer Tobias. Nach der Absage der Technik-WM 2020 in Dänemark ist die Euro, die von 19. bis 21. November im portugiesischen Seixal nahe Lissabon ausgetragen wird, das erste Großturnier in Präsenz seit Beginn der Pandemie. Zwar fanden in der Zwischenzeit glücklicherweise zahlreiche Online-Turniere statt, sodass sich die Formenläuferinnen und Formenläufer trotz allem international mit der Konkurrenz messen konnten, doch die Rückkehr in die Halle wird von allen sehnlichst erwartet. Auch für das neue Bundestrainerteam mit Imke Turner, Daniela Koller,Paul Knauthe und Lukas Stein wird es der erste gemeinsame Einsatz mit der Nationalmannschaft. 

 

Das deutsche Team wird in 24 Klassen gemeldet, einige der Sportlerinnen und Sportler haben Doppelstarts. Damit alle fit für ihre Einsätze sind, wird der erfahrene Physiotherapeut und Osteopath Markus Wittek das Team unter Leitung von Rainer Tobias wieder begleiten. Bis zum Abflug steht nun eine intensive Vorbereitungszeit an – zum einen wird ein Teil des Teams bei der dritten WT Open Poomsae Challenge, die demnächst online stattfindet, gleich noch einmal den aktuellen Leistungsstand testen, zum anderen trifft sich das Team Mitte Oktober zum Vorbereitungslehrgang in Hennef. Wir werden über die Vorbereitung auf unseren Kanälen berichten.

Das nominierte Team:

Tuong-Vi Hannah Do, Cadets Female (NTU) 

Matteo Won Campana, Cadets Male (TUBW)

Anna Siepmann, Juniors Female (NTU)

Mian Fromm, Juniors Male (HTU)

Thi Nam Phuong Vuong, Under 30 Female (TUH)

Patrick Kuzenko, Under 30 Male (TUBW)

Bärbel Reiner, Under 40 Female (BTU)

Roger Kesternich, Under 40 Male (TURP)

Christian Senft, Under 50 Male (NTU)

Heekyung Reimann, Under 60 Female (HTU)

Kai Müller, Under 60 Male (HTU)

Manfred Stadtmüller, Under 65 Male (BTU)

Tuong-Vi Hannah Do (NTU) und Tom Lüdders (TUH), Cadets Pairs 

Anna Siepmann und Tung-Duong Tim Do, Juniors Pairs (NTU)

Marina Briechle und Emir Can Erdemir, Pairs Under 30 (BTU)

Bärbel Reiner und Stefan Brummer, Pairs Over 30 (BTU)

Patrick Kuzenko, Emir Can Erdemir und Leon Pfaffl, Team Male Under 30 (TUBW/BTU/NTU) 

Quoc Binh Duong, Tilman Gothner und Patrick Lebens, Team Male Over 30 (HTU/BTU/BTU)

Adina Machwirth, Freestyle Individual Under 17 Female (HTU) 

Julius Müller, Freestyle Individual Under 17 Male (HTU)

Leah Lawall, Freestyle Individual Over 17 Female (HTU)

Jules Berger, Freestyle Individual Over 17 Male (TUBW)

Adina Machwirth und Julius Müller, Pairs Under (HTU) 

Thi Nam Phuong Vuong und Steven Behn, Pairs Over 17 (TUH)