DTU Freestyle-Lehrgang in Hildesheim

  •     


Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen gaben die Freestyler im Leistungssportbereich Technik am vergangenen Wochenende in Hildesheim noch einmal richtig Gas: Konzeptionell angedockt an das neu initiierte Pilotprojekt „Tricking“, lag der inhaltliche Schwerpunkt für die anwesenden Sportlerinnen und Sportler an den beiden Trainingstagen auf der Erweiterung des Tricking-Repertoires.

Der Kooperationspartner der DTU für dieses Projekt, der deutsche Vizemeister im Tricking Florian Gems, stellte hierfür die Trainingshalle der Eintracht Hildesheim zur Verfügung, die mit großer Airtrackmatte, gefederter Bodenturnfläche und viel Raumgröße optimale Trainingsbedingungen bietet.

Zusätzlich begeisterten Schirin Hoth und Maximilian Binder als weitere Trainer mit hilfreichen Tipps, konstruktivem Feedback und nicht zuletzt mit ihrem praktischen Können. So konnte bereits am ersten Tag eine beeindruckende Leistungsentwicklung festgestellt werden. Ergänzt wurde der Lehrgangsinhalt durch theoretischen Input zu den Themen Musik und Choreografie. Bundestrainer Hado Yun nutzte dabei bewusst die bereits vorhandenen Kompetenzen der Freestyler, um einen gegenseitigen Feedback-Austausch zu intensivieren. Die Abend-Trainingseinheit fand dann im angrenzenden Schwimmbad statt und wurde zur aktiven Regeneration genutzt.

Durch die organisatorische Unterstützung von Florian Gems konnte das Team auch in der Lehrstätte des Kreissportbundes Hildesheim übernachten. Dafür - wie auch für die hervorragenden Trainingseinheiten - auch an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank an Florian und sein Team der Eintracht Hildesheim. Im ersten Quartal des neuen Jahres stehen dann die nächsten Freestyle-Lehrgänge des Projekts an - Bundestrainer Hado Yun und die Sportler freuen sich bereits auf die weitere Kooperation.