„Die Halle ist überragend und sieht richtig schön aus. Ich freue mich, jetzt endlich kämpfen zu dürfen“

  •     


Über Stuttgart-Freiberg nach Tokio. Alexander Bachmann kann am 27. Juli seinen Traum von einer olympischen Medaille erfüllen. Um 05:45Uhr deutscher Zeit geht es in Tokio auf die Wettkampffläche!

Morgen, Dienstag 27. Juli, startet Alexander Bachmann mit seinem Coach Vanja Babic in der Makuhari Messe Halle seinen Olympischen Wettkampf. Sein Ziel, hat der sympathische Stuttgarter vor den Spielen klar formuliert. "... die erste Olympische Medaille im Schwergewicht für Deutschland erkämpfen."

Ich habe Alex heute noch einmal am Tag vor seinen Kämpfen im Olympischen Dorf getroffen! 

 

Er wirkt locker und entspannt. So, wie man ihn kennt. Doch in gewissen Momenten, wenn er auf den morgigen Tag angesprochen wird, steigt dann doch ein wenig die Anspannung. 

Alex: „Die Anspannung wird langsam mehr. Um so näher es zum Wettkampf geht, desto mehr kommt die Anspannung. Aber ich habe das gut im Griff und eine gewisse Nervosität gehört auch einfach dazu. Ich freue mich einfach hier kämpfen zu dürfen.“

Gestern hat er in der Halle das erste Mal Wettkampfluft geschnuppert. 

Alex: „Ich bin richtig motiviert nach meinem ersten Tag hier in der Halle. Ich werde mein Bestes geben, um eine olympische Medaille nach Deutschland zu holen.“

Eine Olympische Medaille im Schwergewicht. Das hat bislang in Deutschland niemand geschafft. Zumindest nicht, seit die Spiele offiziell als olympische Disziplin anerkannt wurden. Unvergesslich sind natürlich die Momente, die uns Michael Arndt bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul beschwerte. Bronze ging damals an den Schwergewichtler. Der Weg zu einer Medaille wird hier in Tokio kein leichter sein. Im ersten Kampf trifft er um 05:45Uhr deutscher Zeit auf den großgewachsenen Kasachen Ruslan Zhaparov. 

Alex: „Ich habe mit dem Kasachen schon zwei oder dreimal gekämpft und bisher sah das immer gut für mich aus. Ich hoffe, ich kann mit meiner Schnelligkeit punkten. Ich freue mich einfach auf das Kämpfen und ich denke, es wird richtig Spaß machen.“

Das bei diesen Spielen vieles möglich ist, das haben die vergangenen beiden Tage gezeigt. Gab es auf der einen Seite ein großes Scheitern der Favoriten. Glänzten auf der anderen Seite viele Youngstars. Erst am gestrigen Tag konnten zwei 18-Jährige die olympische Goldmedaille gewinnen und Geschichte für ihr Land schreiben.

Die Zusammenarbeit mit seinem Coach, sein langjähriger Heimtrainer Vanja Babic, läuft seit langem nahezu perfekt. Auch hier im Dorf klappt die Abstimmung und aber auch der notwendige Abstand gut. 

Alex: „Vanja kennt mich von klein auf und er weiß genau, was ich brauche und was nicht. Wir spielen hier sehr gut zusammen. Und ich denke, das zeigt sich dann auch auf der Fläche.“

Doch auch die Unterstützung von Zuhause, die der leitenden Bundestrainer Georg Streif leistet, hilft den beiden hier vor Ort. Gemeinsam mit Klaus Haggenmüller werden sie das Taekwondo-Team mit wertvollen Infos aus der Videoanlyse versorgen, um auf mögliche Überraschungen der Gegner vorbereitet zu sein. Das Videoprojekt in Kooperation mit der TU München und der Firma Athlyzer läuft schon seit fest stand, dass Alex sein Ticket für die Spiele gelöst hat. Seit dem wurde umfangreich Material gesammelt, um auf diesen Tag hier in Tokio bestmöglich vorbereitet zu sein. 

Wir werden morgen sehen und erleben, ob es all dies ausgereicht hat, um auf einem olympischen Podest zu stehen.

Wir als Nation glauben an euch und stehen hinter euch! 

*Wer ebenso hinter den beiden steht, kann diesen Beitrag gerne auf seinen sozialen Medien teilen :-)

Der Zeitplan für Morgen (in deutscher Zeit): 

  • Achtelfinale: 05:45Uhr
  • Viertelfinale: 08:15Uhr
  • Halbfinale: 09:45Uhr
  • Finale: 14:45Uhr 

Poolliste Alexander

Wer die Kämpfe LIVE mitverfolgen möchte, kann dies über den Anbieter JOYN tun. Hier muss ein kostenloses "Plus" Abo abgesschlossen werden und dann sind alle Kämpfe in der Kategorie Taekwondo und live zu finden. Die Übertragungsrechte der Olympischen Spiele liegen in Deutschland allein beim ARD, ZDF und Eurosport. Aus diesem Grund ist ein "einfacher klick auf einen Link" bei Olympia leider nur begrenzt möglich. Sobald es Neuigkeiten zur Übertragung der Kämpfe gibt, erfahrt ihr dies schnellstmöglich auf unseren Medienkanälen (in erster Linie Facebook und Instagram).