Das oberste Organ - die Mitgliederversammlung

  •     


In der Eigenschaft des höchsten Organs tritt die Mitgliederversammlung der Deutschen Taekwondo Union mindestens einmal jährlich zusammen. Satzungsgemäß obliegen ihr eine Reihe grundsätzlicher Aufgaben, wie u. a. die Wahl der Präsidiumsmitglieder oder die Beschlussfassung über Wirtschaftsplan und Jahresabschluss.

Die kommende Mitgliederversammlung findet am 03. Oktober 2020 in München statt.

Wir möchten dies zum Anlass nehmen, Ihnen das aktuelle Präsidium und die kandidierenden Personen für die einzelnen Ämter vorzustellen.

 

Stefan Klawiter Präsident - Kandidiert erneut für das Amt des Präsidenten

 

Interview mit Stefan

 

Musa Cicek Vize-Präsident Zweikampf – Kandidiert erneut für das Amt des Vize-Präsidenten Zweikampf

Der Zweikampf-Bereich ist durch seinen olympischen Charakter stets unter besonderer Beobachtung, genießt aber auch die größte mediale Aufmerksamkeit. Ich persönlich habe es schon als Kämpfer auf der Fläche gemocht, besonderen Drucksituationenstandhalten zu müssen. Seit Beginn meiner Funktionärstätigkeit im Jahr 2005 konnten wir in der DTU zwei Senioren WM-Titel, einen Jugend-WM Titel, zwei Kadetten WM-Titel, eine Olympische Medaille, vier olympische Jugend-Medaillen und insgesamt zehn Startplätze bei Olympischen Spiele erkämpfen. Das erfüllt mich mit großem Stolz und ist die sportliche Antwort unserer Athleten auf kritische Fragen. Durch die vorbildliche Arbeit des gesamten Leistungssport- Teams konnten wir auch an personellen und finanziellen Schrauben drehen und den Leistungssport zum Beispiel mit mehr Förderstellen bei der Bundeswehr, einem größeren Etat bei der Projektförderung durch DOSB/BMI und zusätzlichen hauptamtlichen Stellen stärken. Mein Ziel ist es, den Nachwuchs als Fundament unserer Arbeit zu festigen und durch das gestartete Talentsichtungskonzept das Potential deutscher Talente frühzeitiger zu erkennen und zu fördern, damit bei den nächsten Olympiaden möglichst viele Athletinnen und Athleten der DTU teilnehmen werden.

Interview mit Musa

 

Manuel Kolb Vize-Präsident Technik – Tritt als Vize-Präsident Technik zurück

Der „Rücktritt“ von meinem Posten hat in erster Linie persönliche Gründe. Die Arbeit mit den sensationellen Sportlerinnen und Sportlern, die wir im deutschen Technik-Kader haben, wird mir sicher fehlen. Aber wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht von der Bildfläche verschwunden bin. Dazu hatte ich viel zu schöne Jahre in meinen Funktionen innerhalb der DTU. Wir haben viel gemeinsam bewegt in den letzten Jahren und den Stellenwert des Technik-Bereiches gesteigert. Als bestes europäisches Team von der letzten Weltmeisterschaft heimzukehren, bei der vergangenen Europameisterschaft 22 Medaillen feiern zu dürfen und mit Imke Turner, die zweifache Weltmeisterin (Einzelkategorie) in unseren Reihen zu haben, zeigt, dass unsere Arbeit im Team erfolgsorientiert ausgerichtet war. Ich bin mir auch sehr sicher, dass dieser Erfolg in den kommenden Jahren von meinem Nachfolger ebenso praktiziert wird und entsprechend, unseren Nachwuchs zu Höchstleistungen motiviert. Ein ganz persönlicher Dank gilt all denen die mich auf unseren Weg begleitet haben. Neben Rainer Tobias möchte ich mich ganz besonders bei unserem scheidenden Technik Bundestrainer Hado Yun bedanken der mir stets in allen Bereichen verbunden war. Meiner Sportdirektorin Raffaella Delli Santi, der Assistenzbundestrainerin Daniela Koller und ganz speziell meinem Nationalteam der vergangenen Jahre. Ohne euch hätten wir nie diese schönen Momente und Erfolge erleben dürfen- Danke!

Interview mit Manuel

 

Rainer Tobias Bundeskampfrichterrefent Technik – Kandidiert für das Amt des Vize-Präsidenten Technik

Ein „Neuer“ im Präsidium der DTU, der irgendwie auch ein „Alter“ ist. Zumindest in Sachen Erfahrung. Schon viele Jahre bin ich ehrenamtlich durch meine bisherige Position als Bundeskampfrichterreferent Technik eng mit dem Leistungssport innerhalb der DTU verbunden. Nun Teil des Präsidiums werden zu können, stellt für mich eine spannende Herausforderung dar. Ich würde von meinem Vorgänger Manuel Kolb die Führung des international sehr erfolgreichen Technik-Bereiches übernehmen. Von daher ist die Messlatte schon hoch. Auch meine langjährige Erfahrung als Vizepräsident Technik in der NTU und die Einbindung in den Arbeitskreis Technik, kann von mir genutzt werden, um in den nächsten vier Jahren an die bisherigen Erfolge anknüpfen zu können.

Interview mit Rainer

 

Gerd Kohlhofer Vize-Präsident Wirtschaft und Finanzen – Kandidiert erneut für das Amt des Vize-Präsidenten Wirtschaft und Finanzen

Öffentlich liegen turbulente Jahre hinter dem Ressort Wirtschaft und Finanzen. Innerlich bin ich aber stets meiner Linie treu geblieben, denn sie ist nachhaltig, konsequent und ehrlich. Es gibt keinen Grund, von dieser Linie abzuweichen, da sie erfolgreich und nachvollziehbar ist. Letztlich dient das Beschaffen der Finanzmittel immer der Unterstützung unserer Sportlerinnen und Sportler. Wer mich kennt, weiß, dass ich mein ganzes Herzblut in die Arbeit für die DTU stecke, mehr als es vielleicht von außen betrachtet den Anschein hat. Mein Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit den öffentlichen Institutionen und den DTU-Partnern für den nächsten Olympiazyklus zu festigen, sodass unser finanzielles Fundament stets die loyale und vertrauensvolle Arbeit für die Mitarbeiter und Sportler sicherstellt.

Interview mit Gerd

 

Randolf Baldauf Vize-Präsident Breitensport – Kandidiert erneut für das Amt des Vize-Präsidenten Breitensport

Der Aufgabenbereich des Vizepräsidenten Breitensport beinhaltet nicht nur die Organisation von Breitensportlehrgängen. Er verantwortet auch das Prüfungswesen, das Bildungswesen, die gesamte Medienarbeit und nicht zuletzt auch das Thema Datenbank und Datenschutz. In allen Bereichen haben wir in den vergangenen 4 Jahren viel erreicht. Knapp 4000 Teilnehmer bei Bundesbreitensportlehrgängen, 1800 aktive Trainerlizenzen, 50 Prüferlizenzen (Sportabzeichen), 430 aktive Prüferlizenzen und 1400 neue DAN-Träger im Jahr 2019 sind knackige Zahlen unseres Ressorts. Die tolle, ideenreiche und freundschaftliche Zusammenarbeit mit meinem Breitensport-Team, bestehend aus dem Prüfungsreferenten, Wilfried Pixner, dem Bildungsreferenten, Christian Senft, dem Breitensportreferenten, Hermann Betz und der Medienreferentin, Helena Stanek. Ebenfalls erwähnt seien die vielen Referenten auf unseren Lehrgängen. Ihnen allen gilt mein herzlichster Dank für die vergangenen 4 Jahre. Auch im Lockdown der Corona-Zeit haben wir unsere Zielgruppe über die Online-Medien begleitet und mit Trainingstipps versorgt. Ich bin stolz auf die Arbeit meiner Mitarbeiter und denke, dass wir mit diesem qualifizierten Team den Breitensport in Deutschland noch weiter ausbauen können

Interview mit Randolf