! BREAKING NEWS: Das EQT 2024 geht nach Deutschland !



Deutschland richtet 2024 das europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Paris aus

 

Beim heutigen ETU Council Meeting in Sofia richtet WT Präsident Dr. Choue in einer intensiven Ansprache starke Worte an die Teilnehmer des ETU Meetings. Er schwor die Taekwondo Familie auf Einigkeit ein, um so gestärkt in der IOC Familie integriert und weiterhin als olympischer Sport im olympischen Programm vertreten zu sein. Er lege besonderen Wert auf die Unterstützung des Refugee-Teams. Es sei sein persönlicher Wunsch, einem Sportler oder einer Sportlerin aus dem Refugee-Team bei Olympischen Spielen zu einer Medaille gratulieren zu können. 

Wer in Paris 2024 die Medaillen erkämpfen wird, liegt noch in weiter Ferne. Ebenso wer ein Direktstartplatz über die Weltrangliste zugesichert bekommt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vohersehbar. 

Was allerdings am heutigen Tag in Sofia entschieden wurde, ist, dass das europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2024 in Deutschland stattfinden wird. 

Generalsekretär Andreas Rahn stellte in einer überzeugenden Darbietung die Bewerbung für Deutschland vor. Mit 13:6 Stimmen setzte sich Deutschland gegen den zweiten Kandidaten Israel durch. Somit steht fest, dass der Weg nach Paris über Deutschland gehen wird. 

DTU-Präsident Stefan Klawiter bedankte sich bei der ETU für das entgegengebrachte Vertrauen und sagte uns unmittelbar nach der Abstimmung: 

„Diese große Herausforderung, welches solch ein großes und wichtiges Turnier mit sich bringt, gilt es nun mit aller Kraft zu meistern.“ 

 

Auf geht’s! Packen wir es an! Über Deutschland nach Paris!