Aziz Acharki wird WT Technical Delegate Level 1



Aziz Acharki legte im Jahr 2020 erfolgreich die Prüfung zum WT Educator ab. Vor wenigen Wochen erfolgte dann der nächste Schritt der Weiterbildung, um Deutschland im Dienste des Weltverbandes zu repräsentieren. Wir sprachen mit dem ehemaligen Weltmeister, Olympiateilnehmer und zweifachen Europameister über seine neue Funktion als WT Technical Delegate Level 1. 

 

DTU: Vom WT Educator zum WT Technical Delegate. Was sind die Unterschiede dieser beiden Funktionen?

Aziz: Als WT-Educator ist man als Referent in der Ausbildung für die Coaches und Kampfrichter aktiv. Der Technical Delegate wird bei den G1-Turnieren eingesetzt und man hat die Aufgabe, auf die Einhaltung der WT-Regeln zu achten. Ebenso ist man für die Berichterstattung verantwortlich und muss erläutern, wie das Turnier in allen Bereichen gelaufen ist. Durch die Berichterstattung wird z.B. auch bewertet, ob der G1-Status für dieses Turnier weiterhin durch die WT vergeben werden kann. 

DTU: Welche wichtgen Aufgaben übernimmst du nun als WT Technical Delegate?

Aziz: Als WT Delegate achte ich auf die Einhaltung der Regeln, bin bei Head of Team Meetings anwesend und bin verantwortlich für einen reibungslosen Turnierablauf. Ebenso gehören die Berichterstattung über den Turnierverlauf und die Einschätzung über die Statusvergabe (G1,G2) der Weltranglistenturniere zu den Aufgaben eines WT Technical Delegate.

DTU: Siehst du Vorteile darin, dass du selbst mal Olympionike warst und nun auf einer anderen Ebene Zweikampfprozesse begleitest?

Aziz: Ich denke schon, dass man als ehemaliger Wettkämpfer auf höchstem Niveau vieles aus der eigenen Erfahrung mit in die neue Aufgabe nimmt. Ich habe allerdings auch damals in meiner Trainerfunktion bei einigen Turnierorganisationen, wie z.B. die EM 2006 in Bonn, Masters oder Bonn-Prix-Cup, mitgewirkt bzw. selbst organisert. Da habe ich viele Prozesse durchlaufen. Das sehe ich auch als großen Vorteil. 

DTU: Was wird deine erste Amtshandlung als WT Technical Delegate sein?

Aziz: Ein konkreter Einsatz ist noch nicht in Planung. Wir sind froh, wenn es überhaupt langsam wieder losgehen kann und Turniere stattfinden können. Dann wird sich sicher der erste Einsatz ergeben. 

 

INFO:

Neben der oben genannten Ausbildungsstufe Level 1 gibt es noch eine zweite und eine dritte Ausbildungsstufe. Bei der Stufe 2 kann der WT Technical Delegate bei G-1, G-2 und G-4-Turnieren (ausgenommen WT geförderte Turniere und Mulit-Sport Games) von der WT eingesetzt werden. Weltweit gibt es nur ca. 15 Personen, welche die Qualifizierung zum WT Technical Delegate der Stufe zwei besitzen. Nach erfolgreicher Qualifizierung kann der Technical Delegate mit der Stufe 3 bei allen G-Turniere sowie allen WT geförderten Turniere und Multi-Sport Games eingesetzt werden. 

Antonio Barbarino (WT Technical Delegate Level 2)

Klaus Pedersen-Kanieser (WT Technical Delegate Level 1)

WT Educator ist ebenfalls Abdullah Ünlübay