Asiatische Mentalität trifft auf deutsche Disziplin!



Asiatische Mentalität trifft auf Deutsche Disziplin

Nach dem Grand Prix in Chiba, bei dem Deutschland mit 6 Damen und 4 Herren stark vertreten war und mit guten Kämpfen wichtige Weltranglistenpunkte sammeln konnte, ging es für einige Teile der Mannschaft weiter ins Trainingslager. 

Die Damenmannschaft, bestehend aus Ela Aydin, Anna-Lena Frömming und Lorena Brandl reiste gemeinsam mit Bundestrainerin Yeonji Kim und Physiotherapeutin Nadine Eichinger direkt nach dem Grand Prix nach Korea, um an unterschiedlichen Universitäten mit den Taekwondo-Profi-Teams zu trainieren. 2-3 Trainingseinheiten standen für die Sportsoldatinnen der Sportfördergruppe Sonthofen hier auf dem Trainingsplan. Kraft- und Ausdauereinheiten am Morgen, wurden mit Taekwondo spezifischen Einheiten am Nachmittag kombiniert.

   

Jeder der schon mal bei einem Trainingslager in Korea dabei war, weiß, dass jedes Training vom Körper 100% Leistung fordert. „Ich denke, dass diese harten Trainingstage bei den Sportlerinnen einen positiven Effekt für die nächsten Turniere bringen wird. Körperlich und mental werden sie gestärkt an die nächsten Aufgaben gehen“, resümiert Yeonji Kim die Zeit in Korea. Ela Aydin, die einzige weibliche Kämpferin beim kommenden Olympic Test Event, postete auf ihren sozialen Kanälen, sie sei stolz, dass ihre schweren Beine auch in den letzten Trainingstagen immer noch Leistungen bringen können. Neben den viele Trainingseinheiten, unter anderem an der Weltmeister- und Olympiamedaillen-Schmiede in Jincheon, besuchte unsere Mannschaft auch das Hauptquartier von KNPN. Alle Sportlerinnen durften mal hinter die Kulissen der Produktion schauen und als Dank für ihren Besuch bekamen sie vom Chef kleine Geschenke. Bundestrainerin Yeonji Kim organisierte zudem ein Sponsoring für die Damenmannschaft in Form von 4 Paar elektronischen Westen für die weitere Wettkampfvorbereitung. 

 

Nach einem Ausgleichstag in Seoul geht es nun weiter nach Japan, wo Ela Aydin in der Gewichtsklasse -49Kg beim Olympic Test Event starten wird. Es wird eine besondere Erfahrung werden, die Örtlichkeiten für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr zu testen. Hier wird es dann auch wieder ein zusammentreffen mit der Herrenmannschaft geben, die mit Daniel Chiovetta in der Gewichtklasse -58Kg ebenfalls verteten ist. *

Die Herrenmannschaft blieb unter der Leitung von Chef-Bundestrainer Herren, Georg Streif, nach dem Grand Prix in Chiba in Japan. Die Mannschaft war der Einladung vom Bürgermeister der Stadt Toyohashi für ein Trainingslager zur Vorbereitung auf Olympia gerne gefolgt. Es bot sich an, sich hier an das extreme Klima, die Zeitumstellung, das Essen, Rituale und an die Mentalität in Japan zu gewöhnen. Die Stadt Toyohashi übernahm hier für die Herrenmannschaft die gesamten Kosten und unser Team stand der Stadt im Gegenzug für einige PR-Aktionen mit umfangreicher Presse zur Verfügung. 

Auf einen sehr herzlichen Empfang in Toyohashi folgten einige offizielle Termine für die Mannschaft, u.a. ein Besuch einer örtlichen Schule, bei dem die Herren auch eine kleine Taekwondo-Show vorführten.

Georg Streif in einem kurzen Fazit: 

„Schwerpunkt war für uns, neben den offiziellen Verpflichtungen, natürlich das individuelle Training zur Taktikverbesserung und Entwicklung bis zu den nächsten Herausforderungen. Nachdem Grand Prix und kurz vor einer intensiven Turnierzeit, war dies in der Kleingruppe individuell gut machbar. Nachdem Alexander Bachmann vorzeitig abreisen musste, waren Tahir Gülec, Iordanis Konstantinidis, Cem Ünlüsoy, Physiotherapeut Wolfgang Berwanger und ich als Chef-BT-Herren vor Ort. Wir hatten zweimal täglich beste Trainingsbedingungen. Ein Fitness-Center, ein Schwimmbad, sowie eine Sauna standen uns ebenso kostenlos zur Verfügung. Somit konnten wir sehr individuell unsere gestreckten Ziele erreichen und zusätzlich eine kleine Fan-Gemeinde und viele herzliche Freundschaften aufbauen.“ 

    

Nach diesem sehr gelungenen Trainingslager geht es nun beim Olympischen Test-Event am 27.9.19 in Chiba weiter. Dort wird Daniel Chiovetta die Klasse bis 58 Kilo vertreten.

 


** Zur Info: Der Weltverband (WT) hatte entschieden, dass nur die beiden Gewichtsklasse F-49Kg und M-58Kg beim Olympic Test Event starten werden. Wettkampftag ist der 27.09.2019

Ausschreibung Olympic Test Event