Antonio Barbarino und Klaus Pedersen-Kanieser schließen erfolgreich Ausbildung zum Technical Delegate der WT ab



Antonio Barbarino und Klaus Pedersen-Kanieser schließen erfolgreich Ausbildung zum Technical Delegate der WT ab

Gleich zwei Personen konnten in den vergangenen Tagen die Ausbildung zum Technischen Delegierten ablegen. 

Beim WT Technical Delegate Certification Course vom 24.-25. November legte Klaus Pedersen-Kanieser die Qualifizierung zum TD Stufe 1 ab. Mit dieser Qualifizierung kann Peter bei G-1-Turnieren (ausgenommen WT gefördertet Turniere und Mulit-Sport Games) von der WT als TD eingesetzt werden. 

Wenige Tage später, vom 1.-3. Dezember, erhielt Antonio Barbarino die Qualifizierung zum WT Technical Delegate der Stufe 2. Bei dieser Stufe 2 kann Antonio nun bei G-1, G-2 und G-4-Turnieren (ausgenommen WT geförderte Turniere und Mulit-Sport Games) von der WT als TD eingesetzt werden. Weltweit gibt es nur ca. 15 Personen, welche die Qualifizierung zum WT Technical Delegate der Stufe zwei besitzen. In Deutschland ist Antonio bislang der Einzige. 

Der Technische Delegierte wird von der WT benannt und ist dafür verantwortlich, dass die Vorgaben und Regeln der WT  bei den G-Turnieren, WT geförderten Turnieren und Multi-Sport Games eingehalten werden. 

Der TD muss außerdem die Ergebnisse, diverse medizinische Meldungen und eine Bewertung der Turniere an die WT abgeben, wonach die WT darüber entscheidet, ob der G-Status erhalten werden kann bzw. ob eine Aufwertung zu einem höheren G-Status erfolgen kann. 

Neben den bereits oben genannten Ausbildungsstufen gibt es noch eine dritte Ausbildungsstufe. Nach erfolgreicher Qualifizierung kann der Technical Delegate mit der Stufe 3 bei allen G-Turniere sowie allen WT geförderten Turniere und Multi-Sport Games eingesetzt werden. 

Wir gratulieren Antionio Barbarino und Klaus Pedersen-Kanieser zur Qualifizierung zum Technical Delegate der Stufe 1 bzw. der Stufe 2.