Am morgigen Donnerstag startet die WM in Goyang - Unser Team ist bereit!



Unser Team ist nach einer 12stündigen Anreise, die einiges in sich hatte – mehrfache Kontrollen aller Einreisedokumente an beiden Flughäfen oder Unwetter mit vielen Turbulenzen – gut in Korea angekommen. Am Flughafen in Seoul wurden die anreisenden Sportler:innen sehr freundlich von den Gastgebern empfangen. Besonders begeistert zeigten sich alle von der professionellen Organisation und der großen Hilfsbereitschaft.   

Nach der Fahrt nach Goyang und dem Bezug der Zimmer hieß es für das Team vor allem: durchhalten und dem Jetlag keine Chance lassen, um sich möglichst schnell an die Zeitverschiebung zu gewöhnen. Am Dienstag hatten sie dann die Möglichkeit, Trainingseinheiten in der Austragungsstätte KINTEX Exhibition Hall zu absolvieren – einem riesigen Hallenkomplex, der für Messen genutzt wird. Zusätzlich dazu werden die Starter:innen der DTU am Mittwoch in einer selbst organisierten Halle eine weitere Trainingseinheit absolvieren. 

Am heutigen Mittwoch findet das Head of Team-Meeting statt, auf dem unter anderem der finale Zeitplan vorgestellt wird und die von allen mit Spannung erwarteten Starterlisten und Formenauslosungen. Zeit, unseren Lesern die Besonderheit der WM näher zu bringen: die Klassen der unter 30- und unter 40-Jährigen treten nicht in drei Runden an, sondern alle Teilnehmer der Klasse werden in direkte Duelle gegeneinander gelost (Einzelausscheidung). Gesetzt werden diese Starter nach dem Ranking der WT. Alle weiteren Klassen im Recognized-Bereich absolvieren erst eine Vorrunde (alle Teilnehmer) und ein Halbfinale (die besten 50 % der Vorrunde). Ins Finale kommen die besten 8 Teilnehmer:innen des Halbfinales – und stellen sich dann ebenfalls einer Einzelausscheidung in direkten Duellen, durchlaufen also ein Viertel- und Halbfinale, bis die beiden besten der Klasse im „finalen Finale“ um den Weltmeistertitel kämpfen. in jeder Runde bzw. jedem Duell müssen jeweils zwei vorher ausgeloste Formen gezeigt werden. 

Die Freestyler haben jeweils zwei Runden in ihren jeweiligen Klassen – eine Runde mit allen Teilnehmenden und eine Finalrunde der besten acht aus dieser ersten Runde. 

 

Fotos: Impressionen der ersten Tage 

Fotogalerie WM

Fotos von BPT

 

Hier eine Übersicht der Wettkampftage:

Tag 1 - Donnerstag

  • Team Under 30 Male: Emir Can Erdemir, Leon Pfaffl, Patrick Kuzenko
  • Pair Juniors: Helena Silberhorn, Mian Fromm
  • Team Juniors Female: Ana Catalina Pohl, Helena Silberhorn, Pia Hoffmann

Tag 2 - Freitag 

  • Cadets Female: Tuong-Vi Hannah Do 
  • Juniors Female: Ana Catalina Pohl
  • Under 30 Male: Patrick Kuzenko
  • Under 40 Female: Bärbel Reiner
  • Team Over 30 Male: Binh Duong, Tilman Gothner, Patrick Lebens

Tag 3 - Samstag 

  • Juniors Male: Mian Fromm
  • Cadets Male: Matteo-Won Campana
  • Freestyle Pairs Over 17: Thi Nam Phuong Vuong, Steven Behn
  • Freestyle Under 17 Female: Adina Machwirth

Tag 4 - Sonntag 

  • Under 50 Male: Christian Senft
  • Under 60 Female: Heekyung Reimann
  • Under 30 Female: Thi Nam Phuong Vuong
  • Under 65 Male: Manfred Stadtmüller 
  • Freestyle Male Over 17: Jules Berger