Erfolgreicher DTU-Bundeskampfrichterlehrgang Zweikampf in Hamburg

Erfolgreicher DTU-Bundeskampfrichterlehrgang Zweikampf in Hamburg – Am 27.05.2017 veranstaltete die Deutsche Taekwondo Union e.V. (DTU) einen Bundeskampfrichterlehrgang Zweikampf Nord. Ausgerichtet wurde dieser vom Taekwondo Verband Schleswig-Holstein e.V. (TVSH) unter der Führung des TVSH-Landeskampfrichterreferenten Zweikampf Savas Gürüz. Der Lehrgang wurde in der Sporthalle Sachsenweg in Hamburg-Niendorf nahe des „Helmut Schmidt-Airports“ durchgeführt. Dieser Ort wurde gewählt, um den Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet eine schnelle und unkomplizierte An- und Abreise zu ermöglichen.

Die Lehrgangsleitung wurde vom neuen DTU-Bundeskampfrichterreferenten Zweikampf, Abdullah Ünlübay, wahrgenommen. Insgesamt haben 43 Sportlerinnen und Sportler aus dem Bundesgebiet teilgenommen. Unser TVSH-Landeskampfrichterreferent Savas Gürüz hatte mit dem DTU-Bundeskampfrichterreferenten Abdullah Ünlübay frühzeitig vereinbart, dass der ausrichtende Verband auch langjährige TVSH-Landeskampfrichter zu dem Lehrgang einladen darf. So war es möglich, dass der TVSH mit insgesamt 15 Sportlerinnen und Sportlern an dem Lehrgang teilnehmen konnte.



Der Weltverband (WTF) und somit auch die DTU haben das Regelwerk für den olympischen Zweikampf grundlegend geändert, so dass ein Lehrgang für alle lizenzierten Kampfrichter/Innen vorgeschrieben ist. In der Einheit am Vormittag wurde von Abdullah Ünlübay die gesamte Wettkampfordnung im theoretischen Teil vermittelt. Hierbei wurde ein Hauptaugenmerk auf die Neuerungen des Regelwerkes gelegt. Die Teilnehmer hatten hierzu viele Fragen zur praktischen Umsetzung, die vom Bundeskampfrichterreferenten ganz souverän beantwortet wurden.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es für alle Teilnehmer im Dobok in die Sporthalle zur praktischen Weiterbildung. Angefangen wurde mit einem kleinen Fitnesstest, der so auch bei den Lehrgängen der WTF durchgeführt wird. Danach wurden die Handzeichen im Detail geübt und die Teilnehmer konnten direktes Feedback von Herrn Ünlübay und Herrn Gürüz bekommen, um gleich die Fehler zu korrigieren. Danach wurden kleine Gruppen gebildet, um in Kleingruppen Wettkampfsituationen zu simulieren und das Regelwerk mit dessen Handzeichen weiter in der Praxis zu üben.

 

Es wurden Reaktionstests durchgeführt.

Gleichzeitig hatte der TVSH das „Daedo PSS System“ zur Verfügung gestellt, so dass jeweilige Kleingruppen in Reaktionstests die elektronische Punktvergabe verbessern konnten.Nach rund sechs Stunden wurde der Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnehmer gaben den Referenten noch ein Feedback, welches durchweg positiv gewesen ist und alle sprachen sich dafür aus, dass diese Lehrgänge nun zukünftig zur Weiterbildung regelmäßig angeboten werden sollten. Am Ende bot sich die Möglichkeit für interessierte Sportlerinnen und Sportler, eine theoretische Prüfung zum Erhalt der DTU-Bundeskampfrichterlizenz Zweikampf abzulegen. An dieser Prüfung haben insgesamt 11 Sportlerinnen und Sportler teilgenommen. Ein Teilnehmer erreichte sein Ziel leider nicht. Die höchsten Punktzahlen in der theoretischen Prüfung haben die TVSH-Mitglieder Wenke Schmüser (Polizei SV Neumünster e.V.) und Stephan Nietz (Yong-Schule Kiel e.V.) erreicht und somit die besten Prüfungen an diesem Tag abgelegt. Die 10 Teilnehmer, die die theoretische Prüfung erfolgreich bestanden haben, werden nun in Zukunft zu einer Deutschen Meisterschaft eingeladen, um dort den praktischen Teil der Prüfung abzulegen.

Der TVSH-Gesamtvorstand gratuliert den Sportlerinnen und Sportlern zur bestandenen Theorieprüfung und dankt Abdullah Ünlübay und Savas Gürüz für die Organisation und optimale Durchführung des Bundeskampfrichterlehrganges Zweikampf. Wir hoffen, dass auch im kommenden Jahr wieder ein DTU-Aus- und Weiterbildungslehrgang im TVSH durchgeführt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*