Bundesstützpunkt Taekwondo Nürnberg – Förderbescheid und Bauzeitenplan

Bundesstützpunkt Taekwondo Nürnberg – Förderbescheid und Bauzeitenplan –  Die heimliche Bundeshauptstadt Taekwondo kommt mit großen Schritten dem Ziel eines Bundesstützpunktes Taekwondo näher. Aktuell ist der Förderbescheid eingetroffen, der die bislang nur angekündigte Förderung festschreibt. Von den knapp 3,8 Mio € Investition tragen Bund und Land zusammen 2,1 Mio €. Die Zukunftsstiftung der Sparkasse hat 750.000.-Förderung zugesagt und den Rest trägt die Stadt aus Sportfördermitteln.


Bundesstützpunkt Taekwondo Nürnberg
Bundesstützpunkt Taekwondo Nürnberg – Das Foto zeigt die Verantwortlichen der DTU, der Stadt, des OSP, der Architekten und der wbg bei den letzten Abstimmungsplanungen.

Bundesstützpunkt Taekwondo Nürnberg
Bundesstützpunkt Taekwondo Nürnberg Das Foto zeigt die Verantwortlichen der DTU, der Stadt, des OSP, der Architekten und der wbg bei den letzten Abstimmungsplanungen. 

Das Zentrum soll an der Eliteschule des Sport, den Bertolt-Brecht-Schulen, in Langwasser entstehen. Standort ist hinter den Sportplätzen im Kreuzungsbereich der Karl-Schönleben-Str. mit der Bertolt-Brecht-Str. Es umfasst zwei Halleneinheiten mit Schulungs- und Konditionsmöglichkeiten. Nutzer sind die Bundeskader-Athleten, die Landeskader und auch die örtlichen Vereine.
Baubeginn ist nach derzeitigem Stand im Mai 2017 mit den Bodenarbeiten. Der offizielle Grundstein soll am 14. September 2017 gelegt werden und Trainingsbeginn ist dann – wenn der Bau glatt läuft- Anfang 2019. Quelle: Klemens Gsell


Das Foto zeigt die Verantwortlichen der DTU, der Stadt, des OSP, der Architekten und der wbg bei den letzten Abstimmungsplanungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*