mehr >>

Korea TKD Tour

mehr >>

DTU Shop

mehr >>

Sponsoren

Sie sind hier: Startseite >> Start 

Willkommen bei der Deutschen Taekwondo Union, dem einzigen in Deutschland anerkannten Fachsportverband für olympisches Taekwondo!

Weitere News...

  • Vom 01.-04.05.2014 findet in Baku Aserbaidschan die Europameisterschaft der Senioren statt.

    Folgende Sportler wurden nominiert. Herzlichen Glückwunsch!

    Damen
    -46 KgManzSümeyye
    -53 KgNothaftRoxana
    -57 KgFrömmingAnna Lena
    -62 KgGülecRabia
    -67 KgSchneiderYanna
    -73 KgAkcanMelda
    +73 KgWeissKatharina
    Herren
    -54 KgKolbSergej
    -58 KgTuncatLevent
    -63 KgKocaHasan Ahmed
    -68 KgManzDaniel
    -80 KgGülecTahir
    -87 KgBachmannAlexander
    +87 KgWodzichVolker
  • Ein 10 Tage-Lehrgang bei der Sportfördergruppe der Bw in Sonthofen, der innerhalb der Osterferien lag, schloss die Vorbereitung des DTU-Damen-Teams unter der sportlichen Leitung von Bundestrainer Carlos Esteves ab.
    Unterstützt wurde er erneut von Disziplin-Bundestrainer Dongeon Lee und Physiotherapeut Andreas Welz. Bundestrainer Georg Streif, koordinierte zwischen der Bundeswehr und DTU, unterstützte das Training und organisierte die Maßnahme.

    So kurz nach den German Open waren einige Athletinnen noch nicht ganz regeneriert, was auch den Inhalt der ersten Einheiten prägte. Später ging es dann in die individuelle Feinarbeit für die spezifische Vorbereitung, mit dem Schwerpunkt Europameisterschaft, die vom 1. bis 4 Mai 2014 in Baku (Aserbaidschan) ausgetragen wird.  Nach diesen intensiven Tage, bei denen Jeder sein Bestes gegeben hat, kann die Europameisterschaft kommen.

  • Vom 25. bis 27. April treffen die Sportler des Poomsae-Nationalkaders in der Sportschule Warendorf zusammen, um gemeinsam an der Optimierung ihrer Formen zu arbeiten und sich auf die nächsten Turniere, darunter das Ranglistenturnier Süd in Neubiberg und die international immer hochranging besetzten Austrian Open in Wien, vorzubereiten. Bundestrainer Hado Yun wird mit einer sehr großen Mannschaft trainieren, denn auch zahlreiche Nachwuchs-Athleten aus dem Kadetten- und Jugendbereich wurden nach Warendorf eingeladen.

    Bericht: R. Delli Santi

  • [02.04.2014 10:15]
    Bundeskaderlehrgang in Hennef

    Vom 23.-30.03.2013 fand ein einwöchiger Vorbereitungslehrgang für die im Mai anstehende Europameisterschaft der Damen/ Herren 2014 in Aserbaidschan in der Sportschule Hennef statt.

    Unter der Leitung von Bundestrainer Aziz Acharki (Herren) und Carlos Esteves (Damen) bereitete sich die Nationalmannschaft auf die bevorstehenden Turniere vor.

    Neben der eintägigen andauernde Leistungsdiagnostik unter der Leitung von Dr. Oliver Heine vom OSP Rheinland wurde ein intensives Trainingsprogramm absolviert. 

    Am Tag nach der Leistungsdiagnostik absolvierten die eingeladenen Sportler zwei bis drei Trainingseinheiten. Inhalte waren, neben ausgiebigem taktisch-technischem Training, auch Sparring mit zusätzlich eigeladenen Trainingspartnern aus dem Juniorenbereich auf die E-Weste von Daedo.

    Unterstützt wurden die beiden Bundestrainer Acharki und Esteves von Diszilplintrainer Dongeon Lee und Dimitrios Lautenschläger. Für die Physiotherapie war Stefan Hunecke im Einsatz.

    Auch Sportpshyschologe Werner Mickler stand den Sportlern mit Rat und Tat zur Verfügung.

    Ein Vortrag von Silvia Vida von der Deutschen  Sporthilfe (DSH) präsentierte das Förderkonzept und die Initiative Sprungbrett Zukunft. Die Athleten bekamen einen Einblick in das Förderungssystem der DSH.

  • "Ready to fight - Taekwondo leben und fühlen" ist über den Woll-Onlineshop www.woll-onlineshop.de oder in den Buchhandlungen erhältlich.

    Wir freuen uns sehr über diesen Beitrag zum Taekwondo-Sport, welcher sowohl Taekwondo-Beginner und -Fortgeschrittene als auch interessierte Laien anspricht.

    Glückwunsch und Herzlichen Dank an Helena Fromm!


    ISBN: 978-3-943681-40-6
    Woll-Verlag Hermann-J. Hoffe

  • Die Einladung und weitere Informationen zur Arbeitstagung (03. Mai 2014) sowie zur Bundes-/Wahlversammlung (04. Mai 2014) finden Sie hier.

  • Zwei Wochen nach der German Open sind die Mitglieder des Poomsae-Bundeskaders am ersten März-Wochenende in Warendorf zusammengekommen, um unter der Leitung von Bundestrainer Hado Yun zu trainieren und sich auf die weiteren Turniere der eben erst gestarteten Saison gemeinsam vorzubereiten. Auch Nachwuchssportler aus dem Kadetten- und Juniorenbereich hatte Hado Yun dazu eingeladen. Im Vordergrund der Trainingseinheiten standen vor allem die Umsetzung der Neuerungen und Erkenntnisse der letzten WM sowie die intensive Arbeit an individuellen Zielvorgaben und die Optimierung der Kicktechniken. „Für die Nationalkadersportler ist aufgrund des jährlichen Rhythmus der Weltmeisterschaft kaum Zeit zur Erholung. Der erste Kaderlehrgang im Jahr ist daher neben einer Standortbestimmung auch immer ein Startschuss für die mittelfristige Vorbereitung zur Weltmeisterschaft“, resümiert der Bundestrainer und freut sich über „die nach wie vor vorhandene hohe Motivation und die gute Stimmung im Team. So ist weiterhin mit einer Leistungssteigerung zu rechnen.“

    Hohen Besuch erhielten die Athleten dabei am Samstag vom Präsidenten der DTU, Dr. Soo-Nam Park, und dem Vizepräsidenten für den Technikbereich, Manuel Kolb, die einen Rückblick auf die erfolgreiche Saison 2013 tätigten und den Athleten für ihren Einsatz dankten, aber auch gespannt das Training des Kaders verfolgten. In einem gemeinsamen Gespräch mit dem Team blickte Manuel Kolb dann noch einmal ausführlich auf die vergangene Saison zurück und gratulierte den Sportlerinnen und Sportlern: „Meine Glückwünsche gehen an unser Team für den Gewinn des Titels als erfolgreichste Nationalmannschaft in Europa 2013. Dies konnte unser Team auch in Bali auf der WM unter Beweis stellen und zeigte wieder Weltklasseleistungen.“ Außerdem betonte er, dass diese Erfolge „ein Parameter für die professionelle Einstellung jeder einzelnen Athletin und jedes einzelnen Athleten“ sei. Jetzt, zu Beginn der neuen Saison, heiße die Zielvorgabe "Road to Mexico", wo die diesjährige Formen-Weltmeisterschaft stattfinden wird.

    Als nächstes stehen für die deutschen Formenläufer nun aber erst einmal das Bundesranglistenturnier Mitte in Bottrop auf dem Plan, sowie die internationalen Meisterschaften in Belgien und Dänemark.

    Samira Stetter und Roger Kesternich beim Training des Yop Chagis.

    Bericht: R. Delli Santi / Fotos: C. Peters